Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Elastan für Passform und Formbeständigkeit

Text/Fotos: Wissen-Kompakt Redaktion  

Elastan ist eine dehnbare Kunstfaser, die Textilien für höhere Formbeständigkeit und Passgenauigkeit beigemischt wird. Elastan wird überall dort eingesetzt, wo Textilien besondere Elastizitätskriterien erfüllen müssen (z.B. Socken, Unterwäsche, kompressive Sportbekleidung). Doch auch in immmer mehr anderen Kleidungsstücken finden sich aus Gründen der Passgenauigkeit oder Formgebung Anteile von Elastan.

Elastan für optimale Funktionalität

Häufig werden Kleidungsstücke aufgrund der Formgebung mit einem mehr oder weniger hohen Anteil an Elastan (Spandex) verarbeitet. Sportbekleidung mit Kompressionseigenschaften enthält beispielsweise einen hohen Elastan-Anteil. Enge Leggings, wie sie beim Sport, Laufen oder Radfahren getragen werden, erhalten ihre Spannkraft ebenfalls vom Elastan. Funktionalen Outdoorjacken und Softshelljacken wird ebenfalls gern Elastan beigemischt, um das mehrlagige Gewebe elastisch zu machen.

Elastan bei Stretch-Shirts

Figurbetont geschnittene Stretch T-Shirts und Pullis schmiegen sich dank eines meist geringen Elastan-Anteils im Gewebe enger an den Körper an. Diese Kleidungsstücke liegen entsprechend enger an und wirken kleiner als solche ohne Elastan. Shirts mit Elastan betonen häufig die Kontouren des Körpers. Ist dies nicht gewünscht, sollte eine Nummer größer oder ein Modell ohne Elastanbeimischung gewählt werden.

Damen- und Herren Oberbekleidung mit Elastan aus unserem Online-Shop

Qualität aus unserem Online-Shop!
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück direkt in unserem Online Shop bestellen!

Textillexikon

Surftipps | Datenschutz | Impressum