Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Sweatshirtstoffe

Text/Fotos: Wissen-Kompakt Redaktion  

Sweatstoffe sind Stoffe aus Baumwolle, die nach einem speziellen Strickverfahren hergestellt werden. Häufig wird der Baumwolle die Kunstfaser Polyester beigemischt, die den Stoff langlebiger, pflegeleichter und farbbeständiger macht. Wurden ursprünglich vorzugsweise Sportpullover aus Sweat genäht, hat er aufgrund seines Tragekomforts schon lang die bequeme Freizeitmode erobert. Neben Sweat-Pullovern werden Jogginghosen und Sweatjacken daraus produziert. Sweatbekleidung wird in Stoffdicken von 160 Gramm (sehr dünn) bis etwa 300 Gramm/qm (selten darüber) hergestellt. Das Standardgewicht für Sweatshirts und -hosen ist 280 Gramm/qm.

Eigenschaften von Sweatshirt-Stoffen

Sweatshirt-Stoffe sind hautfreundlich und sehr angenehm zu tragen. Das leichte, elastische Gewebe ermöglicht viel Bewegungsfreiheit. Die Baumwolle vermittelt ein kühlendes Hautgefühl. Im Sommer werden glatte Sweatshirts bevorzugt, wohingegen innen angeraute Sweatshirts in der kalten Jahreszeit getragen werden, da sich der flauschige Flor nicht nur weich auf der Haut anfühlt, sondern auch die Körperwärme sehr gut zurückhält. So wärmen Sweatshirtstoffe im Winter und kühlen im Sommer. Sweatstoffe sind atmungsaktiv und transportieren die Feuchtigkeit, nehmen allerdings, anders als Kunstfasern, selbst auch Feuchtigkeit auf.

Baumwolle mit Polyester

Für die Fertigung von Sweatstoffen wird die Baumwolle häufig mit Polyesterfasern verwoben. Die Kunstfaser ist sehr dünn, weich und vor allem robust. Mit Mischgewebe hergestellte Sweatshirts sind daher beständiger gegen Abrieb, langlebiger und vor allem pflegeleichter. Polyesterfasern sind formbeständig und knittern nicht, weswegen der Pullover kaum bis gar nicht gebügelt werden muss. Darüber hinaus ist Mischgewebe selbst nach häufigen Waschgängen farbbeständiger. Typische Mischungsverhältnisse sind 80 oder 70 Prozent Baumwolle und entsprechend 20 beziehungsweise 30 Prozent Polyester.

Sweat - ein pflegeleichter Stoff

Sweatstoffe lassen sich einfach waschen und im Trockner trocknen. Selbst häufiges Waschen beeinträchtigt den Stoff an sich kaum. Daher werden sie gern auch für die Herstellung von Kinderbekleidung genommen. Aus Sweat hergestellte Pullis und Hosen werden im Sport bevorzugt für die Ruhepausen zwischen den Belastungsphasen angezogen, um den Körper angenehm gegen Auskühlung zu schützen.

Sweatbekleidung aus unserem Online-Shop

Qualität aus unserem Online-Shop!
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück direkt in unserem Online Shop bestellen!

Textillexikon

Surftipps | Datenschutz | Impressum