Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Outdoorbekleidung - Active-Wear fürs Gelände

Text/Fotos: Wissen-Kompakt Redaktion  

Als Outdoorbekleidung wird Oberbekleidung bezeichnet, mit der man bei jedem Wetter draußen aktiv sein kann, ohne nass zu werden, zu frieren oder übermäßig zu schwitzen. Sie soll bei körperlicher Anstrengung im Warmen kühlen oder den Körper bei kalter Witterung vor dem Auskühlen schützen und dabei möglichst trocken bleiben. Weder Regen noch Schweiß sollen sie dauerhaft durchnässen. Dazu muss Outdoorbekleidung neben dem reinen Regenschutz, den auch der klassische Regenmantel bietet, für ein angenehmes Körperklima sorgen, bei dem die durch den Körper produzierte Feuchtigkeit schnell verdampft. Obendrein soll sie strapazierfähig, pflegeleicht und modisch sein sowie viel Bewegungsfreiheit und Tragekomfort für die unterschiedlichsten Aktivitäten im Freien wie Wandern, Radfahren, Klettern, Ski, Laufen, Geo-Caching, Campen, Jagen oder Angeln bieten.

Atmungsaktiv gegen die Nässe von innen

Outdoorbekleidung ist Funktionskleidung, die für ein ausgewogenes Klimamanagement am Körper sorgt. Dazu ist sie zunächst einmal atmungsaktiv, so dass sich die feuchte Luft nicht unter der Kleidung staut. Diese wird über eine spezielle Membran in Jacken oder aber aufgrund der Beschaffenheit des Gewebes bei Pullovern oder Shirts bis zu einem gewissen Grad nach außen hin abgeleitet. Darüber hinaus ist Outdoorbekleidung schnelltrocknend, das heißt, das Gewebe selbst nimmt nur sehr wenig Schweiß auf. Es leitet ihn nur nach außen weiter.

Wasserdicht gegen die Nässe von außen

Wer gern aktiv draußen unterwegs ist, will natürlich nicht auf jede Wetterlage Rücksicht nehmen müssen. Frei nach dem Motto 'es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung' muss die obere Schicht der Outdoorbekleidung, meist eine Jacke, nicht nur atmungsaktiv, sondern auch wasserdicht sein. Diese beiden Komponenten vertragen sich jedoch nur bis zu einem gewissen Grad, worüber Angaben zur Wassersäule Auskunft geben. Je höher die Wassersäule, um so dichter hält die Jacke, wobei zu beachten ist, dass bei einem Starkregen über den ganzen Tag jede Outdoorjacke schlapp macht. Um die Wasserdichte zu erhöhen, haben hochwertige Outdoorjacken wasserundurchlässige Nähte (verschweißt) und Reißverschlüsse, die in der Regel wetterfest hinterlegt sind.

Winddicht gegen die Kälte

Häufig, allerdings nicht immer, ist die atmungsaktive, wasserabweisende Außenschicht auch winddicht ausgelegt, so dass kalter Wind den Körper nicht auskühlt. Bei Outdoorjacken ist eine winddichte Membran an die zweite Gewebeschicht angeheftet.

Jacke oder Zwiebel?

Neben den Funktionen 'atmungsaktiv', 'wasserdicht' und 'winddicht' gibt es Outdoorjacken mit einer zusätzlichen, wärmeisolierenden Schicht innen, die die Körperwärme zurückhält. Sie ist meist aus Fleece gearbeitet und ersetzt einen darunter getragenen Fleecepulli, so dass darunter, falls es nicht extrem kalt ist, nur noch ein atmungsaktives Shirt getragen werden muss. Ob man nun auf das Zwiebelschalenprinzip mit mehreren Bekleidungsschichten oder auf eine einzige Jacke setzt, hängt letztlich davon ab, wieviel Ballast man bereit zu tragen ist und wie groß das Temperaturfenster ist, in dem man sich wohlfühlt.

Ergonomischer Schnitt für Bewegungsfreiheit und Tragekomfort

Wer sich bewegt, braucht ausreichend Bewegungsfreiheit und Tragekomfort. Outdoorkleidung soll gegen jede Witterung schützen, aber dennoch leicht und kaum zu spüren sein. Beliebt bei Outdoorjacken und Hosen ist daher Softshell-Bekleidung. Das Material ist elastisch und macht praktisch jede Bewegung mit. Manchmal verstärken vorgeformte Ellbogen- und Kniepartien die Bewegungsfreiheit. Eine verlängerte Rückenpartie hält Wind und Feuchtigkeit ab, falls man sich draußen häufiger bücken muss.

Outdoorkleidung als Arbeitskleidung

Arbeitskleidung stellt prinzipiell dieselben Anforderungen an das Material wie Outdoorbekleidung. Sie muss zuverlässig gegen Wind und Wetter schützen, dabei möglichst viel Bewegungsfreiheit bieten und vor allem muss sie robust und pflegeleicht sein. Sofern der Beruf keine speziellen Ansprüche wie Feuerschutz oder ähnliches an die Kleidung stellt, kann Outdoorbekleidung natürlich auch bei den meisten Arbeiten draußen getragen werden.

Outdoorbekleidung aus unserem Online-Shop

Qualität aus unserem Online-Shop!
Individuell gefertigt und damit ein ganz besonderes Geschenk für Männer und Frauen, Freund oder Freundin, Papa und Mama: mit Namen bestickte Handtücher - auf Wunsch mit zusätzlichem Liebesmotiv - schon ab 1 Stück direkt in unserem Online Shop bestellen!

Textillexikon

Surftipps | Datenschutz | Impressum